Geschichte

Die Betroffeneninitiative Durchblick e.V. wurde 1990 in der Nachwendezeit  gegründet. Der Verein hat seine Wurzeln u.a. in der Bürgerbewegung der DDR. Die Basisgruppe Psychiatrie des Neuen Forums hatte „Glasnost auch in der Psychiatrie“ gefordert. Zu den Gründungsmitgliedern des Durchblick gehörten außerdem kreative Menschen aus dem Umfeld der Psychiatrie, die sich in einem Malzirkel auf einer geschlossenen Station im damaligen Bezirkskrankenhaus Leipzig-Dösen kennengelernt hatten. Seit mehr als 25 Jahren setzt sich der Durchblick für Hilfe zur Selbsthilfe und für Alternativen zur Psychiatrie ein. Die Villa in der Mainzer Straße 7 wird seit 1996 von der Psychiatriebetroffeneninitiative Durchblick e.V. genutzt. Die Villa liegt im westlichen Zentrum von Leipzig, und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.