Die Nähgruppe wurde als kreative Selbstschneider – Werkstatt von Siegrun als „Mainzer Linie“ kreiert. Das klang nach Haute Couture, natürlich mit einem Augenzwinkern. Diese Tradition setzt Steffi Gehrmann, gelernte Industrienäherin seit 2016 mit eigenem Anspruch erfolgreich fort, auch wenn die Nähgruppe jetzt auch wieder schlicht Nähgruppe heißt. Sie trifft sich Mittwoch von 13.00 -17.00 Uhr in der Mainzer Straße. Regelmäßig sind 3-5 Leute da.Manche kommen dazu, nur um die Atmosphäre zu genießen. Es gibt  Gebäck und Kaffee und es kann geredet werden. „Aber nicht alle durcheinander“. Steffi gibt ihre würzigen sächsischen Kommentare dazu. Es wird gestrickt und gehäkelt und natürlich genäht. Dazu stehen insgesamt 5 Maschinen zu Verfügung.

Ein Teil der Arbeit die Steffi leistet besteht in Reparaturen, die sie für Vereinsmitglieder und Besucher durchführt. Natürlich kommen die Neuanfertigungen dabei nicht zu kurz. Was wurde nicht schon alles angefertigt. Christine hat sich ein Kleid genäht.
Es wurden Beutel genäht, Röcke, Kissenbezüge und Schonbezüge für’s Auto. Christian und Sebastian haben sich Gardinen genäht – richtige Man(n) Power.
04. 12. 2017