Die Kontakt-und Beratungsstelle (KBS) ist ein erster Anlaufpunkt und Herzstück des Vereins. Hier kann man sich über alle Angebote informieren, bekommt Tipps und Kontakte vermittelt. Für Betroffene und Angehörige bieten wir soziale Beratung und Lebenshilfe, unterstützen z.B. bei Formularen und Ämtergängen.

Die KBS koordiniert die Angebote des Vereins, repräsentiert den Verein nach außen in verschiedenen Gremien und über digitale Medien und organisiert Lesungen und Veranstaltungen. Auch die Patientenfürsprecher werden über die KBS koordiniert. Sie ist eingebunden in das städtische Netzwerk der sozialen Hilfen und Angebote und engagiert sich im Sinne der Psychiatriebetroffenen in der Sozialplanung und beim Erarbeiten neuer Gesetzesvorlagen, wie z.B. beim BTHG oder in der Wohnungspolitik. Wir bringen dabei den sozialpsychiatriekritischen Ansatz des Vereins mit ein.

Geöffnet ist zu den Hauptöffnungszeiten von 9.00-17.00 Uhr.

Ansprechpartner: J.-O. Didier, Katja Fardun, Willem v.d. Haak

Tel.: 0341.14061417
18.12.2017